zur Kasse insgesamt: 0,00 €
Sicherheit

Wozu dient der Schwangerschaftsgurt?

Der Schwangerschaftsgurt leitet den Gurt an die Hüften und Leisten der zukünftigen Mutter um, deshalb ist die Kraft, mit der sie bei einem Unfall ausgesetzt werden kann, nicht direkt auf den Bauch gerichtet, was die erhöhte Sicherheit für den sich entwickelnden Fötus gewährleistet.

Der starke Druck verursacht den Druckanstieg des Fruchtwassers sowie kann zur Plazentaablösung oder direkten Verletzungen des Fötus führen.

INSAFE SEATBELT GUIDE verwandelt Dreipunktgurte in Vierpunktgurte

 

Warum ist dieser Schwangerschaftsgurt besser als andere?

Andere Schwangerschaftsgurte halten den Gurt mithilfe von Klettverschlüssen und Druckknöpfen auf dem Unterbauch und den Hüften, was nicht ganz unbedenklich ist. Eine charakteristische Eigenschaft des INSAFE Schwangerschaftsgurts ist die Möglichkeit, den Sicherheitsgurt unter den Bauch und die eventuelle Druckkraft auf die Hüften und Leisten zu führen. Mit dieser Lösung können Sie Ihr ungeborenes Kind bei Autofahrten besser schützen.

Computersimulation mit einem digitalen Modell einer schwangeren Frau zeigt einen Frontalzusammenstoß. Ein kritischer Ort für die Sicherheit des Fötus im Mutterleibs ist im Film deutlich sichtbar. Das ist der Ort, wo der Beckengurt auf den Unterbauch drückt.

Komfort und Sicherheit

Der INSAFE Schwangerschaftsgurt verhindert das Verrutschen des Sicherheitsgurtes nach oben, in Richtung des mittleren Teils des Bauches und des Brustkorbs. Bei einem Aufprall verhindert er auch das Phänomen von „Submarining”, das darin besteht, dass der Körper unter dem Beckengurt „hindurchrutscht”, so wie es im Film zu sehen war.

Der INSAFE Schwangerschaftsgurt drückt nicht auf den Bauch, deshalb muss man den Gurt nicht immer wieder einstellen, infolgedessen gewährleistet der Schwangerschaftsgurt der zukünftigen Mutter den nötigen Fahrkomfort.

Die Qualitätstests der INSAFE Schwangerschaftsgurt wurden vom FITI Research and Test Institute in Seoul durchgeführt.
Das Gerät wurde im Prototypenstadium und als fertiges Produkt dynamischen Tests unterzogen.

Sicherheitstests

FITI Testing & Research Institute

  • Statische Belastung von Schnalle und Gurt im zerstörenden Test ≥ 470 kgf.
  • Test, der die Nichtbrennbarkeit von Gurten nach der Automobilnorm MS 300-08 bestätigt.
  • Ausschluss von bromierten organischen Verbindungen und gesundheitsschädlichen Schwermetallen gemäß der Automobilnorm MS201-02.
  • Elektrostatische Anfälligkeit des Gurt nach KS K 0555.

TÜV SÜD

  • Dynamischer Test gemäß der Forschungsmethodik der UN ECE R16.

 

 

Höchste Qualität

INSAFE Seatbelt Guide ist ein einzigartiges Projekt aus fortschrittlichen Materialien, das von koreanischen Ingenieuren entwickelt wurde. Die gesamte Produktion wird auch in Südkorea durchgeführt, das für seine modernen Technologien bekannt ist. Das Design des Adapters ist sehr langlebig, aus 6,4 mm dickem Stahl, beschichtet mit einem ungiftigen, weichen Material. Alle Kanten sind glatt, damit sich die Kleidung nicht am Haken verfängt.

Die Farbe der Basis wurde nicht zufällig ausgewählt. Analysen haben ergeben, dass Limettengrün nicht nur für die Augen angenehm, sondern auch erkennbar ist. Das ist bei Rettungsaktionen sehr wichtig, da die Retter am Unfallort leicht bemerken, dass eine Frau den Schwangerschaftsgurt benutzt, und sie schnell handeln sollten. Der INSAFE Schwangerschaftsgurt erfüllt diese beiden Anforderungen.

Original-Produkt

INSAFE ist ein einzigartiges und patentiertes Gerät. Das Industriedesign wurde ebenfalls patentiert. INSAFE Seat-Belt Guide ist im Gegensatz zu den Kopien aus Kunststoff aus Materialien gefertigt, die den Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Die Umsetzung des Projekts zur Erstellung von INSAFE Seat-Belt Guide wurde von der Regierungsorganisation Seoul Business Agency unterstützt.

Die wichtigsten Sicherheitsregeln beim Autofahren während der Schwangerschaft.

Schnallen Sie den Sicherheitsgurt immer an

Das Kind ist sicher, wenn seine Mutter auch sicher ist. Der Tod der Mutter bewirkt fast immer, dass das Kind auch stirbt. Wie Ergebnisse der Forschung ergeben haben, wird das Sterberisiko bei einem Unfall etwa dreimal erhöht, wenn der Sicherheitsgurt nicht angeschnallt wurde.

Stellen Sie die Sicherheitsgurt Höhe ein

Der Beckengurt sollte unter dem Bauch und der Schultergurt über der Brust verlaufen. Es ist wichtig, die Höhe des Gurts am Pfosten zwischen den Seitenfenstern einzustellen.

Reisen Sie als Passagier

Wenn möglich, lassen Sie jemand anderen das Auto fahren. Setzen Sie sich alleine auf den Beifahrersitz. Der Fahrersitz ist wegen des Lenkrads am gefährlichsten für eine schwangere Frau.

Stellen Sie den Sitz richtig ein

Wenn Sie fahren, sollten Sie den Sitz so weit wie möglich nach hinten verschieben, aber damit der Abstand zwischen dem Bauch und Lenkrad nicht weniger als 20 cm beträgt. Die Rückenlehne sollte maximal aufrecht und gleichzeitig bequem eingestellt werden.

Schalten Sie den Airbag nicht aus

Sie und Ihr Kind sind besser geschützt, wenn das Auto mit einem Airbag ausgestattet ist. Man muss jedoch an den Abstand zwischen dem Bauch und dem Lenkradmitte denken, der mindestens 25 cm betragen sollte.

Reisen Sie in leichter Kleidung

Der Sicherheitsgurt sollte so angezogen werden, dass er eng am Körper anliegt. Reisen Sie daher möglichst nicht in einer dicken Jacke an. Dicke Kleidung trägt zu einem lockeren Gurt bei und führt zu einer stärkeren Verschiebung des Körpers nach vorne bei einem Frontalaufprall.

nach oben
Shop is in view mode
Vollversion der Webseite
Sklep internetowy od home.pl